7. Juli 2019

Baustellentagebuch - Nachlese Woche 1 (KW27/2019)

Jetzt geht es also los - mit dem Umbau des Ybbshäuschens wird es ernst.

Am Montag ist unsere Baufirma angerückt, und nach einer ersten Abstimmung Orientierung wurden diverse Ausrüstungsgegenstände und Materialien angeliefert. Ebenfalls unter dem Stichwort "Baustelle einrichten" lief die Anbringung des Meterrisses.
Der erste Arbeitsschritt war - wo nötig - die Unterfangung des Mauerwerks bzw. der Fundamente. Dazu wurden die Fundamente abschnittsweise untergraben und die so entstandenen Hohlräume mit Beton ausgegossen.

Für die Unterfangung untergrabenes Fundament 
Rutsche zum Einbringen des Betons

Beton ist eingebracht
Im Laufe der Woche wurde so in den durch Statiker und Baumeister als kritisch identifizierten Bereichen ein neues, tragfähiges Fundament errichtet.

Die Baufirma forderte kurzfristig einen Gewölbeexperten zur Beratung an, der noch einige weitere Sicherungsmaßnahmen im Bereich des Erdkellers und Gewölbes empfahl. Die Säulen und Fundamente des Gewölbes wurden ausgebessert, außerdem wurde auf der Gewölbedecke entlang der sogenannten Gurte eine mit Eisen bewehrter "Rost" zur Verstärkung betoniert.

Verstärkung der Fundamente der Gewölbesäulen
Bewehrung für die Verstärkung eines Gewölbepfeilers

bereit zum Betonieren
nach Entfernen der Schalung

Ankereisen für die Verstärkungs"roste" auf der Gewölbedecke

fertig betonierte Verstärkungs"roste" 

 Außerdem wurde das Fundament für die Säule im Erdkeller betoniert und die Bewehrung vorbereitet:

Fundament im Erdkeller
vorbereitete Bewehrung für die Stahlbeton-Säule

Ebenfalls durchgeführt wurde der Abbruch einer Zwischenwand im Erdgeschoß, und es wurde mit dem Verlegen der Abwasser- und sonstigen Rohrleitungen im Bereich des zukünftigen Technikraums begonnen.
erste Kanalrohre liegen im Untergrund unter dem Technikraum



In Eigenleistung haben wir am Wochenende - mit tatkräftiger Unterstützung durch unsere Familien - den alten Kamin abgebrochen, sowie einige Absturzsicherungen hergestellt.

OG ohne Kamin

Absturzsicherung
Insgesamt sind wir mit dem Tempo des Baufortschritts sehr zufrieden, dafür mit einigen organisatorischen Punkten eher weniger. Wir sind gespannt wie es in der kommenden Woche weitergeht!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen